Voriges Beispiel Zum Anfang Nächstes Beispiel

Zweites Horoskopbeispiel

Wenig entwickelter Skorpiontyp. Unstetes Leben der Leidenschaften.

Beispiel 2 (männliche Geburt)
Speculum anzeigen

Im Anschluß an das vorhergehende Horoskop sei hier noch das Beispiel eines Skorpiongeborenen gegeben, der ein Vertreter des wenig entwickelten Typs ist.

Der Ascendent und infolgedessen auch alle Häuser liegen in denselben Graden, so daß auch die Dekanatenherren die gleichen in beiden Horoskopen sind. Es wird hier einmal besonders deutlich, welch große Bedeutung den Planeten und ihren Stellungen zukommt, wenn die beiden Menschen trotz der Übereinstimmungen wesentlicher Faktoren in ihren Horoskopen so voneinander abweichen, wie es die beiden Deutungen beweisen werden.

Ein Blick auf die Planetenstände und ihre Aspekte zeigt, wie arm das Horoskop an exakten Aspekten ist. Der Mond steht ohne Bindung an einen anderen Planeten, Merkur und Mars bilden außer ihrer Konjunktion keine Bestrahlung. Betrachten wir zuerst wieder den geistigen Stand dieses Menschen!

Sonne, Mond und Merkur haben keine Beziehung zueinander. Das zeigt uns, daß der Verstand nur mittelmäßig entwickelt ist und es niemals zu größeren Leistungen bringen wird. Die Zusammengestirnung Sonne in der Jungfrau und Mond im Löwen ist zwar recht günstig, so daß der Verstand lebhaft und rege ist, schnell neue Dinge aufnimmt und erfasst, aber es mangelt ihm doch an Ausgeglichenheit und Stetigkeit, da der Mond ohne stützenden Aspekt keine bestimmten, scharf umrissenen Anschauungen verleiht, und auch die Sonne in der ersten Dekade Jungfrau zuviel von dem unruhigen, schillernden Merkurcharakter annimmt, der alles ergreifen möchte und schließlich nur sehr wenig festhält.

Das' Ausdrucksvermögen ist recht gut, besonders schriftlich kann der Betreffende seine Gedanken in einem flüssigen Stil niederlegen, soweit es sich um Gesuche, Bewerbungen usw. handelt.( Sonne im 10. Hause.) - Merkur endlich im ersten Dekanat der Wage gibt Sinn für das Schöne und guten Geschmack, der sich hier besonders in der Kleidung zeigen wird; aber um bedeutungsvoll zu wirken müßte er einen stützenden Aspekt vom Saturn haben.Die genaue Konjunktion mit Mars macht ihn außerordentlich kritisch; er glaubt alles verstehen und beurteilen zu können, findet scharfe, auch verletzende Worte für seine Ansichten und kann außerordentlich heftig, auch jähzornig werden, denn Mars ist Geburtsgebieter und bestimmt das Wesen außerordentlich.

Der Mensch beobachtet gut, erfaßt sehr rasch Zusammenhänge, ist aber berechnend und kleinlich im Denken und Handeln, raffiniert, streitsüchtig, missgünstig und reizbar.

Ein Hauptfehler dieses Menschen ist, daß er sich auf seine Fähigkeiten und Leistungen zu viel einbildet. Das persöliche Ich hält er sehr hoch, ist peinlich auf seinen Vorteil bedacht und findet Fehler fast nur bei anderen. ( Merkur Konjunktion Mars auf der Spitze des 11. Hauses in der Wage.)

Die Skorpiongeborenen neigen ja überhaupt zu Stolz und großer Selbstschätzung, aber bei einem innerlich wenig entwickelten Menschen, wie wir ihn hier vor uns haben, artet diese Veranlagung nur zu leicht in Anmaßung und Überheblichkeit aus, was durch die Konjunktion von Mars und Merkur in der Wage noch besonders betont wird, da auch die Wagenatur zu Eitelkeit und Selbstbewußtsein geneigt macht. - Für den Verstand und die geistige Verfassung eines Menschen kommen noch das 3. und 9. Haus in Frage. Das Haus des kleinen Denkens wird von Saturn beherrscht, der in Konjunktion mit Uranus im ersten Hause im Skorpion steht und ein Sextil auf die Spitze 3 wirft. Das lässt den Schluß zu, daß dieser Mensch immer wieder versucht, sein Denken zu klären und zu vertiefen, seine Urteile zu wägen und nicht vorschnell und oberflächlich zu sein, denn das Trigon von Jupiter auf die Spitze 3 zeigt den inneren Wunsch, gerecht und wahr zu sein.

Venus auf der Spitze 9 im Krebs in der guten Bestrahlung von Jupiter, Saturn und Uranus zeigt ebenfalls Freude an allem Schönen und den Wunsch, einzudringen in tiefere Probleme, vor allem religiöse und weltanschauliche Fragen.

Freilich ist dieser Kampf der Oberflächlichkeit mit der Tiefe sehr schwer, denn Uranus sorgt für Rückschläge, und die Merkurdekade, in der das 3. Haus beginnt, verlegt den Schwerpunkt des Denkens immer wieder nach der rein merkurischen, vielseitigen und oberflächlichen Seite, die in diesem Horoskop durch den scharfen, verletzenden Marseinfluß sehr unangenehm und abstoßend werden kann. Außerdem gibt die Venus im Krebs keinen starken inneren Halt, sie macht eher wankelmütig und schwankend und im Denken außerordentlich beeinflußbar. - Für das G e f ü h l s- und T r i e b l e b e n kommen vor allem die_Stellungen von Jupiter, Venus und Mars in Betracht, dazu die Aussagen der Häuser 1 und 5.

Jupiter hat eine hohe, zentrale Stellung im 10. Hause und ist durch Sextile an Venus und Saturn gebunden. Das ist überhaupt die starke Seite des Horoskops.

In der zweiten Jupiterdekade gibt er dem Menschen ein Gefühl für das Rechte

Und Wahre, macht gerechtdenkend, ernst und gibt Haltung und eine gewisse Würde

Im Auftreten. Durch das Sextil zu Venus, die Herrin von 7 und 11 ist, wird der Mensch freundlich und recht sympathisch im Verkehr mit Menschen; er ist beliebt, weil er angenehm und kameradschaftlich im Umgang ist, Vergnügungen und Geselligkeit liebt und sehr gut unterhalten kann.

Er ist sogar fähig, für andere Opfer zu bringen und sich selbst zu verleugnen. Allerdings wird diese Seite seines Wesens von falschen Freunden und Freundinnen ausgenutzt werden. ( Venus im Krebs ist Herrin von 12, und sie wirft ein Quadrat auf die Spitze von 12 ) Das Sextil zum Saturn aus dem ersten Hause gibt ihm Ernst und Stolz und betont die Lauterkeit der Absichten. Dieser Saturn im ersten Hause macht ihn zeitweilig auch sehr menschenscheu und gibt, vor allem durch seine Konjunktion mit Uranus, melancholische Stimmungen.

Da der Aszendent in der 2.Jupiterdekade liegt, wird man diesem Menschen eine

Neigung zum Herrschen über andere, einen Drang zum Hervortreten und zur Öffentlichkeit zusprechen müssen, denn der Skorpion macht ehrgeizig und Saturn verleiht den Plänen Ausdauer, Energie und Jupiter stärkt die Meinung vom inneren Wert gewaltig, besonders wenn er im 10. Hause hoch , wie in diesem Horoskope steht.

Aber so stark und vielversprechend diese Seite seines Wesens ist, kommt sie doch nur selten und in guten Stunden zur vollen Ausprägung; denn ein unbeherrschtes, den Menschen rücksichtslos erfassendes Triebleben steht stark im Vordergrunde

Und trübt und umschattet die vielen guten Charakterzüge, die zweifellos im Wesensgrund ruhen. Mars ist Herr von 1 und 6 , steht in der Venusdekade der Waage in Konjunktion mit Merkur und in glatter Opposition zur Spitze 5.

Im ersten Hause steht Saturn und Uranus in Konjunktion im Skorpion unter Quadrat Sonne und außerdem befindet sich der Mond im 5. Zeichen und wirft ein Quadrat zum Aszendenten.

Es fällt zunächst auf, dass die Venus bei diesen Konstellationen ganz unbeteiligt ist.

Sie ist nur gut bestrahlt als Herrin von 7, 11 und 12. Hier zeigt sich unzweideutig, dass die innere Liebeskraft rein unberührt von allem Schmutz ist, dass das tiefste Sehnen, von den Schlacken eines ungehemmten Trieblebens verschüttet, nach einem keuschen Liebesleben geht, in dem glücklich Gemeinschaftsleben einer Ehe. ( Venus ist Herrin von 7 und 11, Jupiter wirft ein Trigon auf die Spitze von 7 ).

Allerdings wird sich der Eheschluß verzögern, denn der Mond im Löwen wirft ein Quadrat auf die Spitze 7 und der Geburtsgebieter Mars steht in der Waage in Opposition zum 5. Haus.

Er wird viele Liebschaften haben, die ihm vor allem gesundheitlichen Schaden bringen und einer Ehe im Wege stehen. Eine geschlechtliche Ansteckung ist sehr sicher. (Mars ist Herr von 6, er steht in der Wage unter Opposition zum 5. Hause, Saturn Konjunktion Uranus im Skorpion unter Quincunx zur Spitze 6.) "Zwei Seelen" wohnen in seiner Brust, und nur zu oft zerrt ihn die eine in einen. wilden Genußtaumel, wo alle niederen Marstriebe sich austoben. Dann treiben ihn die finsteren Gewalten des Skorpion in Lokale und Vergnügungsstätten, wo alle Laster zu Hause sind (Mars Herr von 5 unter Opposition zur Spitze 5), in Frauengesellschaft vergeudet er Geld und Lebenskräfte (2. Haus in der Marsdekade des Schützen erhält ein Quadrat von Jupiter, der Mond im Löwen wirft ein Quadrat auf den Astendent) oder er ergibt sich, von sinnlichen Vorstellungen einer überhitzten Phantasie gequält ( Neptun in den Zwillingen unter Quincunx zu Saturn und Uranus im Skorpion, Merkur in Opposition zum 5. Haus), der Onanie, die seine Lebenskraft angreift und ihn mürrisch, verschlossen und arbeitsunlustig macht. ( Saturn Konjunktion Uranus im Skorpion unter Quadrat zur Sonne in der Jungfrau.)

Der Beruf und das Heim.

Das 10. Haus steht unter 0° Jungfrau, die Sonne in der ersten Dekade. Das weist stark auf einen Merkurberuf hin, umso mehr, als auch der Geburtsgebieter Mars mit Merkur‚ dem Herrn von 10, zusammengestirnt ist.

Es kommen also Beschäftigungen in Büros, bei Verwaltungen und Verkehrsinstituten in Frage, wo es auf schnelle Auffassungsgabe und Beherrschung von Schrift und Rede ankommt. Die Fähigkeiten, einen solchen Beruf bis zu einer mittleren Beamtenstellung auszufüllen, sind zweifellos da, aber auch in das Berufsleben wirft die Konjunktion Uranus-Saturn ihre Schatten.

Sie bestrahlt die Spitze 10 und gleichzeitig die Sonne im Quadrat, so daß mit einem häufigen Berufs- und Stellungswechsel zu rechnen ist. Schuld daran ist seine innere Zerrissenheit, dieser stete, - unerbittliche Kampf zwischen Ernst und Pflichtbewußtsein auf der einen und einem ungehemmten Sichgehen- und Treibenlassen auf der anderen Seite, im Horoskop durch das Sextil Jupiters zu Venus und Saturn und das Quadrat Uranus‚ Saturn zur Sonne, Merkur Konjunktion Mars in Opposition zum 5. Haus.

Dabei verhilft der gutgestellte Jupiter immer wieder zu neuen Anstellungen, denn der Mensch macht äußerlich einen guten Eindruck, er versteht aufzutreten und das Vertrauen seiner Vorgesetzten zu gewinnen. (Jupiter im Sextil zu Saturn im ersten Hause.)

Im elterlichen Heim gibt es durch ihn viele Sorgen und Erschütterungen. Denn obgleich Jupiter Herr ist, treffen die Spitze 4 nur schlechte Bestrahlungen von Sonne, Saturn, Uranus, Mars und Merkur.

Es ist sofort zu sehen, daß es durch das heftige, aufbrausende Temperament und das liederliche Leben zu schweren Auseinandersetzungen mit dem Vater kommt. ( Das 4.Haus erhält eine Qpposition der Sonne aus dem 10. Haus )

Ein seltsam unharmonisches Verhältnis besteht auch zwischen den Geschwistern. ( Neptun in den Zwillingen hat ein Quincunx zur Spitze 3, Saturn ist Herr von 3 und steht in Konjunktion mit Uranus.)

Zum Schluß möchte ich noch auf folgende Konstellationen aufmerksam machen: Merkur Herr von 8 steht in Konjunktion mit Mars, dem Geburtsgebieter. Neptun in 8 hat ein Quincunx zu Uranus und Saturn. Uranus und Saturn stehen in Konjunktion im Skorpion im ersten Haus unter Quadrat zur Sonne in der Merkurdekade.

Jupiter als Herr von 4 steht unter Quadrat zum 8. Haus. Die Spitze 4 ist ausschließlich schlecht bestrahlt. Man wird wohl unter diesen schweren Verkettungen nicht anders als auf einen frühen, plötzlichen Tod, den er wahrscheinlich selbst sucht, schließen können.


Voriges Beispiel Zum Anfang Nächstes Beispiel